Meine Heimat

 

Schwanheim

 

Im Ortsteil Schwanheim gibt es einige schöne Plätze, an denen man verweilen kann.

Schwanheim liegt südlich des Mains und grenzt im Norden an die Frankfurter Stadtteile Höchst, Nied und Griesheim sowie im Osten an Niederrad, im Südosten an Sachsenhausen und im Süden an das Areal des Flughafens. Westlich von Schwanheim befindet sich die Stadt

Kelsterbach.

In Schwanheim befindet sich die in den 1930ern erbaute Siedlung Goldstein, welche heutzutage 11.000 Einwohner besitzt und damit mehr als das eigentliche Schwanheim.

Der Vereinsbaum in der Rheinlandstraße, auf der Spitze ist das Symbol des Stadtteils.

 

  • Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Naturschutzgebiet Schwanheimer Düne, eine 58,5 Hektar große Binnendüne im Westen des Stadtteils, die zum Frankfurter Stadtwald gezählt wird.

  • Die Schwanheimer Wiese im Süden des Stadtteils ist Frankfurts größte Waldwiese. Hier floss vor 10 000 Jahren der Urmain und bildete jenen fruchtbaren Boden, auf dem dann der Schwanheimer Wald entstand. Die Wiesen entstanden durch Rodung und anschließender Verpachtung des gewonnenen Landes. 1483 wurde an dieser Stelle eine Ortsbezeichnung als Neue Wiese erstmals erwähnt. Die Alte Wiese die sich von der Rodelschneise bis zur Schwanheimer Bahnstraße erstreckt, verbuschte während des Dreißigjährigen Krieges und wurde im 19. Jahrhundert erst wieder als solche hergestellt. Ein 1978 eingerichteter etwa sechs Kilometer langer Waldlehrpfad mit Erklärungen und Anschauungsobjekten zur Urgeschichte des Gebietes führt um die gesamte Schwanheimer Wiese.

  • Der Kobelt-Zoo ist direkt an die Straßenbahn der Linie 12 angebunden und somit sehr gut erreichbar. Seinen Namen hat der Zoo vom ersten Arzt im damaligen Bauerndorf Schwanheim - Wilhelm Kobelt. 

  • Gegenüber des Kobelt-Zoos befindet sich eine große Liegewiese mit Kiosk,Wasserspiel und Abenteuer-Spielplatz. Das Besondere an diesem Park ist eine riesige Frau aus Stein, die im Sommer gerade die kleinen Kinder mit Wasserfontänen und einem kleinen Becken erfreut.

 

(Quelle: Wikipedia)

 

Neben all diesen genannten  Erholungsorten verfügt Schwanheim über einige urige Lokale wie "der Zehnthof" und "Zum Säppche".

Auch findet sich alljährlich der Weihnachtsmarkt auf der "Alt Schwanheim" wieder und alle 2 Jahre das sehr gut besuchte "Schrimpegasse-Fest".

 

 

Copyright © by hemo
Erstellt am 06.11.2009

 

 

HP erstellt am 06.11.2009

Nach oben